Home
Applied Kinesiology
Osteopathie
Orthomolekulare Therapie
Infusionen / Injektionen
Labor
Rund um die Behandlung
Zu meiner Person
Praxisräume
Lage / Erreichbarkeit
Impressum
Datenschutz

Infusionen /Injektionen


Die Behandlung mit Infusionen ermöglicht eine besonders intensive, schnelle, starke und tiefgreifende Therapie.
Durch Intensivkuren (5-10 Infusionen) kann bei vielen Beschwerden eine schnelle Linderung bzw. Verbesserung erreicht werden.
Die Infusionen und Injektionen werden speziell und individuell auf die Bedürfnisse Ihres Körpers zusammengestellt.
Über einen Zeitraum von 30–60 Minuten wird die Infusionslösung über eine Vene infundiert.
Injektionen erfolgen intravenös, intramuskulär , subcutan oder intracutan.


Vorteile einer Infusion / Injektion

- Umgehung von Magen-Darm-Trakt
    - unabhängig von der Resorptionsfähigkeit des Verdauungstrakts
    - keine Belastung des Magens
    - kein Wirkverlust durch Salzsäure oder Enzyme des Magen-Darm-Traktes
- Erreichen eines hohen Wirkstoffspiegels in kurzer Zeit
- höhere Konzentrationen möglich
- genaue Dosierbarkeit


Anwendungsgebiete

- Immunstimulation: Infusionen bei Infektanfälligkeit
- Vitamin C Hochdosis Infusion bei Schwindel
- Infusion bei Neuropathien
- Infusion bei Lebererkrankungen
- Infusionen bei Übersäuerung
- Zustand nach schweren konsumierenden Erkrankungen:Aufbauinfusionen
- Bewegungsapparat:
    - Infusionen bei akuten Rückenschmerzen
    - Infusion bei degenerativen Gelenkerkrankungen
    - Infusionen bei entzündlichen Gelenkerkrankungen
    - Osteoporose und Knochenleiden
- Verbesserung der Mikrozirkulationskur:
    - Vergesslichkeit und Durchblutungsstörungen
    - postoperative Wundheilung
    - Konzentrations- und Leistungseinbußen, Burnout


Verwendete Substanzen

- Vitamin C
- B-Vitamine
- Mineralstoffe und Spurenelemente
- Aminosäuren
- indikationsbezogene homöopathische Komplexmittel


Behandlungsablauf

1–2 × wöchentlich insgesamt 5- 10 Kuren, abhängig von Patient und Indikation.