Home
Applied Kinesiology
Osteopathie
Geschichte der Osteopathie
Die 3 Systeme
Indikationen
Osteopathie bei Kindern
Osteopathie bei CMD
Orthomolekulare Therapie
Infusionen / Injektionen
Labor
Rund um die Behandlung
Zu meiner Person
Team
Praxisräume
Anfahrt
Ihr Weg zu uns
Impressum

Geschichte der Osteopathie 


Andrew Taylor Still (1828- 1917), ein klassisch ausgebildeter Arzt, entwickelte Ende des 19. Jahrhunderts in den USA eine andere Sicht des Individuums.

Schon damals sah er die Bedeutung einer ganzheitlichen Betrachtung des Menschen. Die wechselseitige Abhängigkeit der verschiedenen Körper-systeme (Muskeln, Knochen, Organe, Nervensystem, Blutgefäße,…) ist der zentrale Ausgangspunkt seiner Behandlung. Darauf basierend entwickelte er sein ganzheitliches Behandlungskonzept.


-  1892 gründete er die “American School of Osteopathy“ in Kirksville,Missouri.

-  1924  kam es zur gesetzlichen Anerkennung der Osteopathie in 38 Staaten    der USA

-  1917 gründete sein Schüler J.M. Littlejohn die"British Shool of Osteopathy“      in London   

-  seit den 50-er Jahren gibt es die Osteopathie in Frankreich

-  über die Benelux-Staaten kam diese Wissenschaft nach Deutschland 

-  seit 1988 wird Osteopathie in einer 5-jährigen berufsbegleitenden    Ausbildung für Ärzte, Heilpraktiker und Physiotherapeuten in Deutschland    gelehrt

-  seit 1994 existiert der Verband der Osteopathen Deutschlands (VOD)     
   www.osteopathie.de  

-  seit dem 23.11.2003 gibt es die "Akademie für Osteopathie" in Deutschland.    Neben der Qualitätssicherung dient die Akademie der Forschung und    Weiterentwicklung der Osteopathie.    


 Informationen und osteopathische Studien finden Sie unter:

 www.osteopathie-akademie.de